Aufbau der Ausbildung
Oberflächenbeschichter/in EFZ

Wie der Beruf, so die dreijährige Lehre: vielseitig von A bis Z. In zahlreichen praktischen Einführungskursen machst du dich mit der Materie vertraut. Einmal pro Woche besuchst du die Berufsschule, wo die theoretischen Grundlagen vermittelt werden. Zudem vertiefst du dein Wissen in externen überbetrieblichen Kursen. In deinem Lehrbetrieb setzt du die Theorie in die Praxis um und trainierst unter fachkundiger Aufsicht die unterschiedlichsten Veredlungstechniken. Die Ausbildung schliesst du mit dem Erwerb des Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses EFZ ab.

Folgende Fächer werden an der Berufsfachschule unterrichtet:

  • Physik
  • Chemie
  • Analytik
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz
  • Arbeitstechnik
  • Chemische und physikalische Veredelung
  • Arbeitstechniken spezieller Fachrichtungen
  • Fachrechnen
  • Fachzeichnen
  • Werkstoffkunde
  • Qualitätssicherung und -kontrolle