Aufgaben der PUK sind...

  • Erstellung, kontinuierliche Aufdatierung und Herausgabe einer Empfehlungsliste (November 2018) von ökologisch korrekt operierenden Entsorgerbetrieben zuhanden der Oberflächentechnik-Branche.
    Gemäss Art. 6 der Qualitätsnorm "Entsorgung von Metallhydroxidschlämmen" können Betriebe, die eine Entsorgerrolle gemäss dieser Norm wahrnehmen ihre Norm-Konformität kontrollieren und attestieren lassen. Dieses Attest besteht in einem Eintrag in eine Liste der von der SSO empfohlenen Entsorger. Diese Liste wird vorerst halbjährlich, später bei Bedarf (dh. bei Veränderungen) herausgegeben.
  • Auditierung von Entsorgungsbetrieben, die auf die Empfehlungsliste aufgenommen werden wollen.
    Die Auditierung erfolgt gemäss einem hierfür geschaffenen und unterhaltenen Reglement mit Hilfe von Checklisten. Die Auditierung erfolgt durch externe neutrale und unabhängige Auditoren. Die Kommission legt die Anforderungen an Auditoren fest und wählt diese.
  • Weiterentwicklung, à jour-Haltung und Herausgabe der Branchen-Qualitätsnorm "Entsorgung von Metallhydroxidschlämmen".
    "Entsorgung von Metallhydroxidschlämmen" wird laufend an den Stand der Entsorgungstechnik und an die gültige Gesetzgebung angepasst. Die Kommission nimmt interne und externe Anregungen auf Änderung der Norm entgegen. Sie gibt Updates und revidierte Fassungen der Norm heraus.
  • Förderung der Charta umweltbewusster entsorgender Oberflächenbehandler. Regelmässige Versorgung der Charta-Mitglieder mit zweckdienlichen Informationen.
    Den Charta-Unterzeichnern werden folgende exklusive Dienstleistungen angeboten:
    (1) Periodische Informationen über neue wirtschaftlich und ökologisch interessante Vermeidungs- und Entsorgungsmöglichkeiten.
    (2) Die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch im Abfallbereich.
    Die Kommission erfüllt diese Aufgabe durch periodische Herausgabe eines "Charta-Infoblattes".